Archive for Februar, 2007

LittleBits Burzeltag!

Sonntag, Februar 25th, 2007

Gestern war es soweit! LittleBit hatte geladen um seinen Burzeltag nachzufeiern. Von nah und fern kamen die Gäste um diesem Ereignis beizuwohnen.

Auch meiner einer hatte sich auf den Weg gemacht und im Gegensatz zu einigen anderen Gästen traf ich auch pünktlich in LittleBits Höhle ein. Schon am Eingang schlug mir eine Duft nach Tod und Verwesung entgegen. Sollte LittleBit wirklich schon so alt sein? Meine Befürchtungen wurden noch weit übertroffen! Das ehemals dunkle Fell war grau und unscheinbar. Langsam kam er mit gichtgebeugten Schritten auf mich zugeschlurft und in seinem zerfurchten Gesicht bildete sich ein zahnloses Lächeln.

Wieder einmal zeigte sich das die Zeit eine gnadenlose Geissel ist. Dies wurde uns auch später beim Festmahl bewusst. Fleisch und Grünzeugs gabs nur weichgekocht und selbst der als Nachtisch gereichte Pudding war sehr dünnflüssig. Mühselig schlürfte LittleBit das Essen und machte eine mehr als traurige Figur. Auch der sonst gereichte Met musste entfallen da er sich nicht mit den Heiltränken der alten Kräuterhexe aus dem Dunkelwald vertrug.

Trotzdem war es ein sehr gelungenes Gelage bei dem wir viel Spass hatten.
Bitte helft und ruft gemeinsam mit uns die Götter an damit sie LittleBit noch ein langes Leben schenken.

Gekochtes Kaninchen mit Töften

Dienstag, Februar 13th, 2007

Zutaten

1 Kaninchen
1 Glas Muskatwein
1 Glas trockener Weißwein
1/2 Glas Olivenöl
1/4 Kilo schwarze Oliven
1/2 Kilo Töften
Salz und Pfeffer
Winterbohnenkraut

Vorbereitung

Das Kaninchen in Stücke schneiden und 1 Tag im Wein marinieren lassen. Das Kaninchen anbräunen und mit der Marinade ablöschen. Die Oliven und 1 Glas Wasser dazugeben. Mit Salz, Pfeffer und Winterbohnenkraut bestreuen. Ungefähr 1 Stunde kochen lassen. Die gewürfelten Töften erst kurz bevor das Essen gar ist zugeben.

Jetzt bin ich der Meister!

Dienstag, Februar 13th, 2007

Hallo meine Freunde der seichten Unterhaltung!

Jetzt bin ich Autor, und kann ungehindert mein krankes Gedankengut in die weite Welt tragen. Und wie es sich für einigen garstigen Hobbit ziemt, esse ich Kaninchen nur gekocht mit Töften. Jawohl.

Aber als Hobbit ist das zubereiten von Speisen eines meiner Leidenschaften, daher wäre es nett mir einige Anregungen zu geben!

Gruß

Lego

The dentist live im Netz!

Sonntag, Februar 11th, 2007

Hier gibt es die Möglichkeit, einem New Yorker Zahnarzt über die Schulter zu schauen.

Dort könnt ihr euch schonmal auf euren eigenen Zahnarztbesuch vorbereiten und zuschauen wie Blut und Eiter fliessen.

Hallo Kleiner!

Sonntag, Februar 11th, 2007

Ich konnte einfach nicht widerstehen wie du siehst und habs doch gemacht!